Kontrolle der Linken Griffverkabelung

Was haben wir für eine Situation:

Wie mir aufgefallen war, war beim Linksabbiegen nicht durchgehend der Blinker an. Zuerst dachte ich an einen Kabelbruch, durch die permanente Bewegung aber ich sollte mich irren. 

Ich kontrolliere als erstes die beiden Kabel am Schalter direkt. Die dortigen Kontakte sind sauber und sitzen gut.
Folgen wir dem Kabel.. Leider verschwindet das Kabel in der linken Seitenverkleidung. Somit können wir nicht den Sitz der Stecker oder was sich auch immer darunter verbirgt per Sichtkontrolle prüfen. 

Was brauchen wir um die Seitliche Verkleidung zu lösen ?
Zeit und Ruhe :)

2 Kreuzschraubendreher, 1 Imbus Größe 6.

Zuerst lösen wir die Plastikspreiznieten, welche sich auf der Innenseite der Verkleidung am Vorderrad befindet. 
Danach die Imbusschrauben der inneren Verkleidung am Vorderrad. Warum tun wir dies ? Wir brauchen Zugriff auf die Plastikspreiznieten der Seitenlichen Verkleidung welche auf der Unterseite montiert sind.

Da unterschiedliche Plastikspreiznieten verwendet wurden, beim Händler wo ich die Maschine gekauft hatte, brauchen wir den ersten Kreuzschraubendreher um die erste Plastikspreizniete zu lösen. Ich drehe sie ein Stück los und sie lässt sich danach wunderbar herausziehen.  Ich löse nun mit dem zweiten Kreuzschraubendreher die zweite Plastikspreizniete. Diese lässt sich nun nicht so einfach herausziehen. Sie hängt irgendwie fest. Da ich aber freie Sicht auf diese habe sehe ich das Problem. Vollkommen verdreckt bleibt sie gespreizt und passt somit nicht durch das Loch. Ich reinige die Stelle und sie lässt sich nun perfekt herausziehen. Ich löse die Impusschrauben der Seitenverkleidung. Durch die Befestigung an der Kanzelverkleidung hängt sie ein wenig fest, hebt man diese jedoch ein wenig an, so lässt sich die leichte Seitenverkleidung einfach abnehmen. 

Nun habe ich freie Sicht auf alle Teile.

Zuerst prüfe ich den Sitz und den Kontakt der Stecker des linken Griffschalters. Alles Perfekt und egal wie ich das Kabel drehe, ziehe und biege bleibt die Funktion des Blinkers uneingeschränkt. Vielleicht war ein wenig Feuchtigkeit eingedrungen die dieses Fehlerbild erzeugte. 

Gut. Aber ich nutze gleich die Zeit um den Füllstand des Kühlwasserbehälters zu prüfen.
Ich bemerke das der Füllstand auf Minimum steht und fülle entsprechend auf.

Da ich alles wunderbar sehe, prüfe ich alles auf Verschmutzungen. Es sieht alles gut aus und somit wende ich mich wieder der Montage der Seitenverkleidung zu. Kanzelverkleidung ein wenig anheben, die Seitenverkleidung einstecken und wir fixieren alles erst einmal mit den Imbusschrauben. Vorsichtig ziehen wir alles fest und fixieren den unteren Teil der Verkleidung wieder mit den Plastikspreiznieten. Das Mittelteil können wir nun auch wieder einsetzen und mit den Plastikspreiznieten fixieren. Danach fehlen nur noch die restlichen Imbusschrauben. Wir ziehen vorsichtig noch mal alles nach und starten zu einer kleinen Runde um zu prüfen ob irgendwo etwas klappert.

Alles sitzt gut. Arbeit beendet. 

Sehr hilfreich ist die Reparaturanleitung von Haynes.
Haynes Service & Repair Manual (ISBN:9781844257997) ist in Englisch aber sehr verständlich zu lesen.

Bremslichtschalter Hinten

Was nicht alles anfällt.. 

Bei einer normalen Kontrolle viel mir auf, dass nach der Betätigung der Fußbremse das Bremslicht nicht anging.  
Oh Mein Gott !! Ein defekt, jetzt schon.. Was ist zu tun, was können wir kontrollieren..

Als erstes die Gegenprüfung, die Vorderradbremse betätigen und prüfen ob das Bremslicht angeht um einen defekt der Birne auszuschließen.

Mist es leuchtet..  Es hätte doch einfach defekt sein können, dann wäre es sicherlich günstiger.
Aber gut, wir prüfen die Freigängigkeit der Fußbremse. Ja die ist gegeben. Also können wir davon ausgehen das es nicht am Bewegungsspiel liegt. 

Hinter der Rechten Fußrastenanlage liegt der Bremslichtschalter.
Er wird betätigt durch eine Feder welche am Bremshebel befestigt ist.
Ich zog an der Feder und simulierte somit eine Betätigung.  NICHTS !!!

Gut ich gehe davon aus das der Schalter erst einmal in Ordnung ist. Was kann man noch kontrollieren ? 
Es könnten die Kontakte des Steckers sein. Durch die Erschütterungen während der Fahrt könnte vielleicht ein Kontakt sich gelöst haben. Ich nehme die Sitzbank ab, löse die Kuststoffabdeckung und komme nun an die Steckverbindung heran.

ACHTUNG: Stecknieten aus Plastik. Vorsichtig sein ansonsten brechen sie ab und kosten ein halbes Vermögen. 

Ich kontrolliere den Sitz des Steckers. Er sitzt fest, lässt sich nicht bewegen.
Alle Kabelkontakte sind in Ordnung. Mit ein wenig Kontaktspray versehen sollte es doch wieder funktionieren. 

Fehlanzeige.

Gut, ich versuche es noch mit ein wenig Kriechölspray direkt am Schalter. Leider auch Fehlanzeige und somit bleibt nur noch die Neubeschaffung eines Bremslichtschalters für die Fußbremse. 

Ebay 3-2-1 meins sei dank. Ich habe einen Bremslichtschalter für eine VFR800 ABS Baujahr 2002. 
Für ganze 2,99 + 5,90 Versand konnte ich einen funktionsfähigen Schalter erwerben.

Nachdem ich ihn nochmals gereinigt habe konnte ich ihn nun einbauen. Durch die einfache Kabelführung war dies mit sehr wenig Werkzeug möglich. Um den alten Schalter einfacher auszubauen löst man die Fußrastenanlage. Danach kann man sehr gut die Feder aushängen, den Schalter aus seiner Position herausziehen und den Kontaktstecker zurückziehen. 

Zuerst den neuen Schalter wieder montieren, die Abstandsschraube vorher auf die gleiche Postion bringen, die Feder einhängen und das Kabel auf dem gleichen Weg wieder verlegen. Den Kontaktstecker wieder anschließen und einen Funktionstest durchführen.

Alles Perfekt. 

Meine erste selbst durchgeführte Reparatur und ich bin Stolz wie Oskar.